HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Labor Werkstofftechnik

Werkstofftechnik-Labor am Hochschulcampus Tuttlingen

Im zweiten Semester finden während des Medizintechnik-Studiums, des Fertigungstechnik-Studiums und im Schnuppersemester Orientierung Technik Grundlagenpraktika im Werkstofftechnik-Labor statt. In Gruppen von zwei bis drei Personen analysieren die Studierenden Materialeigenschaften und machen entsprechende Versuche. Die Studierenden der Studiengänge Werkstofftechnik und des Master-Programms Angewandte Materialwissenschaften sind über ihr gesamtes Studium hinweg im Labor tätig.

Ausstattung Werkstofftechnik-Labor für Grundlagenpraktika

  • Zwick Zugprüfmaschine, 50 kN
  • Wärmebehandlungssystem mit Härte- und Anlassofen
  • Kerbschlagbiegeeinrichtung, 300 J
  • Vickers- und Rockwell-Härteprüfgerät
  • Metallografie

Ausstattung Werkstofftechnik-Labor für Praktika und Forschung

Der Fachbereich Werkstofftechnik und Materialwissenschaften am Campus verfügt über eine hervorragend ausgestattetes Werkstofftechnik-Labor.  Studierende des Bachelor-Studiengangs Industrial Materials Engineering des fünften und sechsten Semesters führen hier Versuche durch. Zudem nutzen Master-Studierende der Angewandten Materialwissenschaften die Ausstattung.

  • Röntgendiffraktometer
  • Rasterelektronenmikroskop (REM /SEM) mit XFlash®Detektor
  • Rasterkraftmikroskop (AFM)
  • Dynamisches Differenz-Kalorimeter
  • Schubstangendilatometer
  • Simultane Thermische Analyse
  • Oberflächenmessung
  • Universalprüfmaschine
  • Röntgenfluoreszensspektrometer
  • Emisionsspektrometer
  • Tribometer
  • Computertomograph

Neben Bachelor-, Master-Studierenden oder Doktoranden führen auch Unternehmen hier Projekte oder Versuche durch. Die Ergebnisse dienen neben der Lehre der Forschung und Entwicklung. Hochschule und Unternehmen investierten gemeinsam in die technische Ausstattung des Werkstofftechnik-Labors. Dieses schafft für alle Beteiligten ein exzellentes Arbeitsumfeld.

Unternehmensanfragen zur Nutzung des Labors

Anfragen seitens Instituten oder Unternehmen richten Sie bitte an Professor Dr. rer. nat. Hadi Mozaffari-Jovein.