HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Willkommen: Hochschulcampus Tuttlingen öffnet seine Türen

Modell-Standort liefert Einblicke in die Hochschulwelt

Am Sonntag, 6. März 2016 von 13 bis 18 Uhr öffnet der Hochschulcampus Tuttlingen seine Türen. In Beratungsgesprächen mit Studierenden und Professoren, Vorlesungen, Workshops sowie Labor- und Campusführungen können Besucher den dritten Standort der Hochschule Furtwangen kennen lernen. Zudem finden eine Industrieausstellung und eine Kinder-Uni statt.

Am Tag der offenen Tür gewährt der dritte Standort der Hochschule Furtwangen Interessierten einen Einblick in die Welt der Ingenieurschmiede. Das Studium in Tuttlingen ist etwas ganz Besonderes, denn es erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Region. Die Betriebe stellen ihre Produkte und Dienstleistungen in einer Ausstellung vor. Gespräche mit Professoren und Studierenden liefern Details über die Industriekooperation und die Studieninhalte der Bachelor- und Master-Programme. Bei Campusführungen stellen Mitarbeiter die Hochschulgebäude, die Labore, deren Ausstattung und die Hochschulbibliothek vor. Schnuppervorlesungen und Elektronik-Workshops bilden einen Teil der Lehrinhalte ab. Bei der Kinder-Uni erfahren Groß und Klein Wissenswertes über alltägliche Phänomene. Zudem wird die Bildungsinitiative Rock Your Life und die Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Furtwangen – HFU Akademie – vor Ort sein.

Der Hochschulcampus Tuttlingen bildet Ingenieure in Medizintechnik, Mechatronik, Maschinenbau/Fertigungstechnik und Werkstofftechnik in Kooperation mit den Unternehmen der Region aus. Neben vier Bachelor- sind drei Master-Programme sowie das Vorstudium „Orientierung Technik“ im Angebot.

Teilnehmer der Industrieausstellung

Weitere Aussteller

Das sagen Studierende zu ihrem Studium

„Ich studiere Fertigungstechnik am Hochschulcampus Tuttlingen, weil mir die Kombination aus Industrie als starker Partner und einer sehr modernen und de facto „persönlichen“ Hochschule sehr gut gefällt. Die Lehrinhalte des Studiengangs Fertigungstechnik sind sehr strukturiert, zukunftsorientiert und bieten viele Einblicke in das tägliche Leben eines Ingenieurs. Die Hochschule bietet darüber hinaus viele Förderungsmöglichkeiten und Programme an, um sich persönlich weiterzuentwickeln.“
Michael Baranowski (5. Semester)

„Ich studiere Werkstofftechnik am Hochschulcampus Tuttlingen, weil das Bachelor-Studium eine super Ergänzung zu meiner Ausbildung als Werkstoffprüferin ist und es mir einen besseren Einstieg in die Industrie ermöglicht. Ich habe mich bewusst für den Campus Tuttlingen entschieden, da dieser sehr klein und familiär aber trotzdem modern ist und ein top ausgestattetes Werkstofftechniklabor hat."
Lina Klinge (5. Semester)

„Ich studiere Mechatronik am Hochschulcampus Tuttlingen, weil ich in einem motivierten Umfeld meinen Abschluss machen kann und weil ich – dank der Nähe zum Campus – Familie und Freundeskreis für mein Studium nicht verlassen muss.“
Stefan Weber (7. Semester)

„Ich studiere Medizintechnik in Hochschulcampus Tuttlingen, weil der Campus relativ überschaubar und deshalb familiär ist, man jeden um Hilfe fragen kann und weil die Hochschule eng mit zahlreichen Firmen zusammenarbeitet.“
Janina Xander (3. Semester)

Veranstaltungsort

Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen
Kronenstraße 16 . 78532 Tuttlingen
www.hfu-campus-tuttlingen.de/tag-der-offenen-tuer


Bilder

Absolventin Ronja Schierjott berät eine Interessentin über die Studienangebote und -inhalte am Hochschulcampus Tuttlingen. | Studiendekan Professor Andreas Gollwitzer beim Löt-Workshop mit Daniel Heine.

Die Studierenden Michael Baranowski, Lina Klinge, Stefan Weber und Janina Xander (von links).