HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Studieninhalte

Die Eigenschaften von Werkstoffen und deren Entwicklung

Das Werkstofftechnik-Studium konzentriert sich auf die Nutzung moderner Werkstoffe in allen technologischen Bereichen des Maschinenbaus, der Elektro- und Medizintechnik.

Als interdisziplinärer Studiengang setzt Industrial Materials Engineering auf Schwerpunkte in den Bereichen Materialkunde und -prüfung, Fertigungstechnik, Konstruktion, Kunststofftechnik, Keramik, Metalle, Oberflächen- und Nanotechnologie.

Studierende lernen die Eigenschaften verschiedener Werkstoffe kennen und die gezielte Entwicklung neuer Werkstoffe aufgrund ihres Know-Hows.

Studiengang Werkstofftechnik

Werkstofftechnik studieren in Tuttlingen heißt, mit 100 Unternehmen studieren! Bereits ab dem ersten Semester wirkt sich die Kooperation mit der Industrie auf die Praxisnähe aus:

  • Praktika in den Laboren der Industrie
  • Einführung in das Fachgebiet Werkstofftechnik in fünf Unternehmen
  • Ringvorlesungen mit Experten aus der Industrie
  • Mentoring durch Fach- und Führungskräfte aus der Industrie

  • Grundlagenpraktika Werkstofftechnik, Physik, Messtechnik und Sensorik
  • Praktika Werkstoffprüfung
  • Projekte und Wahlprojekte mit der Industrie