Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Aufmerksam Studieren am Hochschulcampus Tuttlingen

alt text
alt text

Neuer Lernraum fördert Informations- und Medienkompetenz sowie Kreativität

Seit dem Sommersemester haben Studierende am Hochschulcampus Tuttlingen die Möglichkeiten, einen neuen Lernraum für ihr Studium zu nutzen. Das Raumkonzept vermittelt eine angenehme Arbeitsatmosphäre, fördert die Informations- und Medienkompetenz sowie die Kreativität bei Gruppenarbeiten.

Campus-Bibliotheksleiterin Christina Gunzenhauser konzipierte und koordinierte den Lernraum. Ihr Ziel: Der Raum sollte eine angenehme Atmosphäre schaffen, arbeitstechnisch sehr gut ausgestattet sein und zur Erhöhung der Studienqualität am Tuttlinger Modellcampus beitragen. Deshalb hat sie die Studierenden in den Gestaltungsprozess involviert. „Das war uns absolut wichtig, schließlich sind sie, die Nutzer des Raumes.“ Und das Ergebnis lässt sich zeigen: Der Raum mit bodentiefer Fensterfront verfügt über einen Gruppenarbeitstisch, ein großes Display und über Sitzsäcke für die Lernpausen – eine Idee der Studierenden. Ein Flokatiteppich ziert den Boden, gerahmte bunte Poster mit ausgewählten Zitaten schmücken die Wand. Hier kann gemeinschaftlich gearbeitet, diskutiert und auch relaxt werden. „Wir schätzen die angenehme, anonyme und vor allem ruhige Atmosphäre beim Lernen als Gruppe oder bei Diskussionen. Vor allem zur Prüfungsvorbereitung ist der Raum ideal“, so die Fertigungstechnik-Studenten Karl-Martin Leipp, Moritz Kaißer und Stefan Hafen.

Die Hochschule als Lernraum

Die Arbeitsgruppe „Lernräume“ der „Deutschen Initiative für Netzwerkinformation“ hat sich mit dem Thema „Die Hochschule zum Lernraum entwickeln“ auseinandergesetzt: „Informationskompetenz ist eine zentrale Schlüsselkompetenz in der hochschulischen Ausbildung. Lernräume ermöglichen und unterstützen die Kompetenzentwicklung, in dem sie inhaltliche Perspektiven erweitern und wichtige Kooperationen im Hochschulkontext ermöglichen.“ „An das Ergebnis und die Empfehlungen der Arbeitsgruppe haben wir uns beim Konzept angelehnt“, erzählt Christina Gunzenhauser.

Nutzung des Lernraumes

Studierende der Hochschule Furtwangen und deren Campusse können den Lernraum persönlich in der Bibliothek des Hochschulcampus Tuttlingen oder online reservieren: https://www.hfu-campus-tuttlingen.de/ausstattung/bibliothek


Bild

Die Fertigungstechnik-Studenten Karl-Martin Leipp, Moritz Kaißer und Stefan Hafen (von links) beim Arbeiten im Lernraum.