Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Bäumchen schüttel Dich!

Produktionstechnikingenieure des Hochschulcampus Tuttlingen entwickeln Seilschüttler für Obsternte

Die Ingenieure Manuel Martschini und Christian Hug entwickelten während ihres Produktionstechnik-Studiums einen Seilschüttler zur Stein- und Kernobsternte. Beide schlossen ihr Studium im Februar 2018 erfolgreich mit dem Bachelor of Science am Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen (HFU) ab.

Der Frühling hält Einzug, die Obstbäume am Bodensee stehen kurz vor ihrer Blüte und im Herbst steht die Ernte an. Grund genug für die Stockacher Manuel Martschini und Christian Hug über eine Arbeitserleichterung für die (Most-)Obstbauern in der Region nachzudenken. Je 60 Stunden investierten sie für ihre Idee „Seilschüttler“ und das nicht ohne Grund: Schließlich hegen und pflegen Hug und Martschini selbst rund 250 Bäume! Im Fach „Produktentwicklung“ konstruierten und fertigten sie alle Komponenten selbst an ihren eigenen Dreh-Fräsmaschinen. „Das ist echte Handarbeit – genau das, was uns Spaß bereitet“, erklären die Produktionstechnikingenieure. Betreut wurde die Projektarbeit von Professor Dr. Kurt Greinwald am Tuttlinger HFU-Campus. Neben der Entwicklung des „Seilschüttlers“ schrieben Manuel Martschini und Christian Hug noch eine Ausarbeitung. „Das hat jeden von uns nochmal rund 20 Stunden Aufwand gekostet.“

Produktionstechnik – Von der Idee bis zum fertigen Produkt

Um das Projekt „Seilschüttler“ realisieren zu können, klärten Manuel Martschini und Christian Hug vorab die Anforderungen und Einsatzbedingungen. Mit der CAD-Anwendung SolidWorks entwickelten sie das Seilschüttler-Konzept und konstruierten Bauteile als Modelle. Dabei achteten sie auf eine wirtschaftliche und fachgerechte Fertigung und Montage der Bauteile. „Es ist wichtig zu klären, ob die Funktionalität überhaupt gewährleistet werden kann, bevor ein Produkt tatsächlich hergestellt wird. Deshalb betrachtet man das Modell erst am Rechner und verbessert zeitgleich Komponenten und Prozesse“, so die beiden HFU-Absolventen. Danach geht das Produkt in die Prototypenentwicklung.

Industrial Manufacturing am Hochschulcampus Tuttlingen

2014 starteten Manuel Martschini (ausgebildeter Zerspanungsmechaniker) und Christian Hug (ausgebildeter Industriemechaniker) mit dem Produktionstechnik-Studium Industrial Manufacturing am Hochschulcampus Tuttlingen. „Das Studium hat uns das Thema Maschinenbau nahegebracht mit dem Ergebnis, dass wir jetzt keinen Muskelkater mehr bei der Apfelernte haben“, meinen die beiden mit einem Zwinkern.

Seilschüttler-Video mit Making-of

https://youtu.be/3lkXaztmSXw

www.hfu-campus-tuttlingen.de


Bild

Die Produktionstechnikingenieure Christian Hug und Manuel Martschini (von links) entwickelten während ihres Studiums am Hochschulcampus Tuttlingen einen Seilschüttler zur Stein- und Kernobsternte.