Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

DGB Tuttlingen besucht Campus und IFC

alt text
alt text

Am Dienstag besuchten 40 Mitglieder des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) – Kreisverband Tuttlingen – den Hochschulcampus und das Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen (IFC). Dabei erhielten sie in Vorträgen und Führungen Einblicke in die Studien- und Forschungslandschaft Tuttlingen.

DGB-Regionssekretär Hans-Peter Menger und Dekan Professor Dr. Stephan Messner begrüßten die Gäste. „Die Betriebs- und Personalräte sind unter anderem in der beruflichen Aus- und Weiterbildung in den Unternehmen und Institutionen tätig. Es ist uns ein Anliegen, den Campus, die Studiengänge und das IFC sowie die Ansprechpersonen kennenzulernen“, erklärt Hans-Peter Menger. „Es ist erfreulich, dass sich so viele DGB-Kreisverbands-Mitglieder für den Hochschulstandort Tuttlingen und für die Studienmöglichkeiten sowie Forschungsaktivitäten interessieren“, meint Stephan Messner.

Der Hochschulstandort Tuttlingen ist der Modellcampus der Hochschule Furtwangen (HFU). „Unser Campus wird von öffentlicher und privater Hand getragen“, erklärt Messner und stellt die Studiengänge in den Bereichen Ingenieurpsychologie, Medizintechnik, Mechatronik und Werkstoff- sowie Fertigungstechnik vor. Die besondere Kooperation ermöglicht praxisnahes Studieren: Vom ersten bis zum letzten Semester haben die Studierenden in ihrer Ingenieurausbildung Kontakte mit den kooperierenden Unternehmen.

„Das IFC ist ein Meilenstein in Sachen Forschung und Transfer“, meinen der Wissenschaftliche Direktor Professor Dr. Martin Haimerl und Innovationsmanagerin Regina Storz-Irion. So sei es einerseits die Kernaufgabe des IFC, gemeinsame Projekte mit der Wirtschaft zu realisieren, interessierte Gründerinnen und Gründer in ihrem Vorhaben zu unterstützen und Weiterbildungen anzubieten. Nebst Raum für  Institute und Forschungslabore bietet das neue Gebäude Raum für Start-ups, Schulungen und Büroarbeitsplätze. „Das IFC stärkt  die regionale Wirtschaft“, schließen die beiden.

Die beiden Einrichtungen – Hochschulcampus Tuttlingen und IFC – verbinden somit Studium mit Forschung, Hochschule mit Industrie und liefern wichtige Impulse für die Zukunftsfähigkeit der Region.

www.hfu-campus-tuttlingen.de


Bild

Der DGB Kreisverband Tuttlingen besucht den Hochschulcampus.