Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Hochschulcampus Tuttlingen Powered by Industry

Hochschulcampus Tuttlingen: Studienanfänger starten digital ins Sommersemester 2021 // Neuer Studiengang „Human Factors“ feiert Premiere

alt text
alt text

Zum Start des Sommersemesters 2021 begrüßte der Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen (HFU) 64 Erstsemester. Darunter auch die ersten Studierenden des neuen interdisziplinären Masterstudiengangs „Human Factors“, der in diesem Semester erstmals in Tuttlingen angeboten wird. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie fand die Erstsemesterbegrüßung erneut hochschulweit als Online-Veranstaltung statt. Die Lehrveranstaltungen werden im Sommersemester 2021 ebenfalls überwiegend im Online-Format angeboten

Die Neuimmatrikulierten am Hochschulcampus Tuttlingen starten in den Masterstudiengängen Angewandte Materialwissenschaften (M.Sc.), Mechatronische Systeme (M.Sc.) und im einsemestrigen Schnupperstudium Orientierung Technik (Zertifikat). Neu in diesem Semester ist der interdisziplinäre Masterstudiengang Human Factors (M.Sc.), der auf dem Bachelorstudiengang Ingenieurpsychologie aufsetzt und sich der Rolle des Menschen im Umgang mit komplexen Systemen widmet. 

Insgesamt beginnen an der HFU an den Standorten Furtwangen, Villingen-Schwenningen und Tuttlingen 578 Studierende mit dem ersten Semester. Die HFU zählt aktuell rund 5800 Studierende.

Die Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021 werden überwiegend in digitaler Form angeboten. Ausgewählte Laborveranstaltungen, Industriepraktika und Prüfungen werden unter strengen Hygieneauflagen vor Ort stattfinden. „Der Hochschulcampus Tuttlingen ist nach zwei Semestern im Zeichen von Corona versiert in der Durchführung digitaler Lehrangebote. Auch unsere Hygienekonzepte für Prüfungen, Laborphasen und Industriepraktika in Präsenz haben sich bewährt. Weiterhin sind uns die Gesundheit aller Beteiligten und eine herausragende Lehre das Allerwichtigste“, erklärt Prof. Dr. Albrecht Swietlik, Dekan der Fakultät Industrial Technologies am Standort Tuttlingen.

Hochschule Furtwangen zieht positive Bilanz: Digitale Lehre hat sich bewährt

Die Hochschule Furtwangen (HFU) zieht nach einem Jahr unter Corona-Bedingungen eine positive Bilanz. Ein dauerhafter Wandel zur Fernhochschule ist dennoch nicht geplant. Aufgrund der Pandemie stellte die gesamte Hochschule ihr Lehrkonzept vor gut einem Jahr um. Seitdem wird weitgehend online unterrichtet, es gibt aber auch Präsenzveranstaltungen mit funktionierenden Hygienekonzepten für Prüfungen und Laborpraktika. „Es hat sich gezeigt: unser Organisationsgrad ist sehr gut“, zieht HFU-Kanzlerin Andrea Linke ein Resümee. „Wir haben den Betrieb der Hochschule aufrechterhalten – und das nicht nur mäßig, sondern wirklich gut. Das wird auch in unseren regelmäßig durchgeführten Befragungen bestätigt.“ 

www.hfu-campus-tuttlingen.de
 


Abbildung

Der HFU-Campus Tuttlingen im Herzen der Stadt. (© Zooey Braun)