Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Open Campus: Medizinroboter helfen Patienten und Kliniken

alt text
alt text

Am Mittwoch, 26. Juni ab 19.00 Uhr referiert Matthias Buck von der „BEC GmbH robotic solutions“ in Pfullingen am Hochschulcampus Tuttlingen. Unter dem Titel „Medizinrobotik – Innovationen für ein digitales Geschäftsmodell in der Medizintechnik“ geht der Unternehmer in seinem Open-Campus-Vortrag auf den Status Quo von digitalen Entwicklungen in der Gesundheitsversorgung ein. Er stellt mögliche Zukunftsszenarien für dezentrale, robotische Lösungen zur Diskussion. Der Vortrag ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gleich drei Prämissen sind für die Digitalisierung in der Medizintechnik maßgeblich: Es gilt, innovative und technisch neue Produkte zu entwickeln. Es gilt der Maßstab der Wirtschaftlichkeit. Und es gilt, die Vorgaben der Medizinprodukteverordnung richtig umzusetzen. „Dieses Spannungsfeld stellt die Hersteller vor nicht unerhebliche Herausforderungen“, meint Matthias Buck. „Sie müssen für diese neuen Ansätze, passende digitale Geschäftsmodelle entwickeln.“

So können beispielsweise Robotik-Lösungen einen Patienten nach einem Schlaganfall in der Reha-Phase unterstützen. Und nicht nur den: Auch Physiotherapeuten erfahren Entlastung durch sogenannte „multifunktionale Rehabilitationsgeräte“. Bei diesen Systemen können die Trainingsgeräte über Software-Anwendungen – sogenannte Apps – individuell für den jeweiligen Patienten angesteuert werden.

Die Vorteile der Medizinrobotik sind daher vielfältig: Die Therapie mit Rehabilitationsgeräten wird für den Patienten intensiver. Dadurch steigt der Behandlungserfolg. Das Personal in Kliniken und Praxen wird entlastet. Gleichzeitig sind Robotik-Lösungen für die Medizinproduktehersteller wirtschaftlich rentabel.

Veranstaltungsort

Die Open-Campus-Veranstaltungen finden am Hochschulcampus Tuttlingen im Gebäude A, Kronenstraße 16, statt.

www.hfu-campus-tuttlingen.de/infocenter


Bild

Entwicklungs-Raum BEC, Anwendung Bildbasierte robotische Nadelplatzierung. © Foto: Matthias Buck, www.b-e-c.de