Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Osterferienprogramm am Campus Tuttlingen

alt text
alt text

Am Montag und Donnerstag besuchten 35 Kinder des Osterferienprogramms Tuttlingen den Hochschulcampus. Die Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren nahmen an einer Physik-Show und an einem Programmier-Workshop teil.

Die Planung steht bereits seit März. „Unser Thema für die Ferienwoche ist ‚Zukunftsforscher‘ und wo, wenn nicht im Campus, können Kinder Ideen zu Gestaltung und Verbesserung der Zukunft bekommen“, meint Annalena Spiertz von der Kinderferienbetreuung TUPF (Tuttlinger Pädagogische Ferienbetreuung). „Für uns war nach Anfrage seitens der Stadt Tuttlingen klar, dass wir Angebote für das Osterferienprogramm schaffen möchten“, erklärt Dekan Professor Dr. Stephan Messner. „Es ist wichtig, Kinder bereits in jungen Jahren für Ingenieurwissenschaften und Technik zu begeistern. Damit erhalten sie einen erweiterten Blick auf ihre Möglichkeiten.“

Das Kinderferienprogramm TUPF

Viele Eltern stehen vor dem Problem, Familie und Beruf zu vereinbaren. Sie müssen 13 Wochen Schulferien pro Jahr überbrücken. Die Stadt Tuttlingen hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, eine Ferienbetreuung für Schulkinder anzubieten. In fast allen Schulferien bietet TUPF Programme an.

www.hfu-campus-tuttlingen.de


Bild

Diese Kindergruppe besuchte am Montag die Physik-Show am Hochschulcampus Tuttlingen © HFU