Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Berufsbild und Perspektiven

Mechatronische Komponenten everywhere!

Elektronische Komponenten werden inzwischen in alle Produkte des Maschinenbaus integriert. Dadurch benötigt der Markt zunehmend mehr Ingenieurinnen und Ingenieure im Bereich Mechatronik. Denn als Industrienation ist Deutschland auf Entwicklungen und Innovationen im technischen Sektor angewiesen. Und gerade die Mechatronik liefert wichtige Impulse für die Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen und Produkten. Die Nachfrage an Fachkräften ist deshalb entsprechend hoch – höher als das Angebot.

Damit sind die Perspektiven auf dem deutschen und internationalen Markt sehr gut. Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Mechatronik sind in allen technischen Branchen sehr gefragt.

Perspektiven in der Region

Der Hochschulcampus ist mit Wirtschaft und Industrie hervorragend vernetzt. Durch das Lehrmodell am Hochschulcampus Tuttlingen erfolgt das Mechatronik-Studium gemeinsam mit über 100 führenden Unternehmen – viele davon aus dem Maschinenbau. Betriebsbesichtigungen, Exkursionen, Praktika in den Industrielaboren, Ringvorlesungen oder Mentorenprogramme machen das Mechatronik-Studium besonders praxisnah. Die Ausbildung bietet somit aktuelle Lehrinhalte und direkten Kontakt zu Fach- und Führungskräften in der Industrie. Studierende können sich so frühzeitig einen der begehrten Jobs sichern und erhalten erhalten einen Einblick in das Tätigkeitsfelder eines Ingenieurs. Auch die Chancen für eine Übernahme nach dem Studium in eines der beteiligten Unternehmen sind ausgezeichnet.

Arbeitsfelder

Absolventen des Ingenieurstudiengangs "Industrial Automation and Mechatronics" arbeiten vorwiegend in Wirtschaft und Industrie, Laboreinrichtungen, im Bereich Forschung und Entwicklung, an Universitäten, Hochschulen oder sonstigen Bildungseinrichtungen in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung und Konstruktion mechatronischer Systeme
  • Inbetriebnahme komplexer Systeme
  • Montage- und Automatisierungstechnik
  • Umsetzung von Automatisierungslösungen
  • Qualitätssicherung
  • Marketing und Vertrieb, Produktmanagement