Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Hochschulcampus Tuttlingen Powered by Industry

Medizintechnik - Regulatory Affairs - FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Masterstudium Medizintechnik - Regulatory Affairs
 

Frage: Wer kann am Masterstudium Medizintechnik - Regulatory Affairs teilnehmen?
Antwort: Die Studienvoraussetzungen finden Sie in der Zulassungssatzung (Link folgt)

Frage: Muss man sich gleich für das gesamte Masterprogramm anmelden?
Antwort: Nein, das ist nicht erforderlich. Es können zuerst einzelne CAS-Module belegt und diese gesammelt werden. Die Anmeldung zum Masterstudium kann zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen werden. Sie muss spätestens vor Beginn der Master Thesis erfolgen.   

Frage: Kann man das Masterstudium auch dann abschließen, wenn man keinen vorherigen Studienabschluss, sondern nur berufliche Erfahrungen mit einbringen kann?
Antwort: Nein, das ist aus bildungsrechtlichen Gründen nicht möglich. Es steht Ihnen aber offen,  die einzelnen CAS-Module zu belegen. Lediglich die Thesis und der damit verbundene Master-Abschluss sind nicht möglich.

Frage: Was muss ich tun, wenn mein Erststudium nicht den geforderten Umfang von 210 ECTS abdeckt, z.B. weil mein Bachelor-Studium an der Universität nur 180 ECTS beinhaltet hat? 
Antwort: In diesem Fall ist es möglich, Kurse aus einem Bachelor-Programm nachzubelegen, um die fehlenden ECTS zu ergänzen. Wenn hier aus dem Universitäts-Bachelor lediglich ein Praxissemester fehlt, kann es sein, dass man die fehlenden ECTS in diesem Fall auch durch Praxiserfahrung ausgleichen kann. Derartige Anrechnungen sind immer individuell zu klären. Bitte nehmen Sie dazu ggf. Kontakt mit den AnsprechpartnerInnen des Studiengangs auf. 

Frage: Ist es möglich, sich bereits erhaltene Leistungen aus einem anderen Master-Studiengang anrechnen zu lassen?
Antwort: Grundsätzlich ist das möglich. Es ist jedoch immer eine Einzelfallprüfung erforderlich. Unter anderem muss eine Äquivalenz mit relevanten Fächern / Modulen im Masterstudium Medizintechnik - Regulatory Affairs gegeben sein. Das schließt mit ein, dass bei den anzurechnenden Inhalten auch die zugehörigen Prüfungsleistungen in vergleichbarer Form vorliegen müssen. Bitte nehmen Sie dazu ggf. Kontakt mit den AnsprechpartnerInnen des Studiengangs auf. 

Frage: Muss man das Masterstudium Medizintechnik - Regulatory Affairs in Vollzeit studieren? Wie viel Aufwand muss man dafür einplanen, wenn man das Studium berufsbegleitend absolviert?
Antwort: Es ist möglich, das Studium berufsbegleitend zu absolvieren. In diesem Fall betragen der Vorlesungsumfang bzw. die zugehörigen Leistungspunkte (ECTS) 50% des Umfangs eines Vollzeitstudiums. Da der Aufwand für das Vollzeitstudium auf 40 Arbeitsstunden pro Woche kalkuliert ist, ergeben sich für ein berufsbegleitendes Studium ca. 20 Stunden Arbeitsaufwand pro Woche.   

Frage: Wie lange dauert das Masterstudium Medizintechnik - Regulatory Affairs?
Antwort: Wenn das Studium in Vollzeit absolviert wird, dann ist die reguläre Studienzeit 3 Semester (2 Vorlesungssemester mit jeweils 30 ECTS, 1 Thesis-Semester). Wenn das Studium berufsbegleitend absolviert wird, dann beträgt die reguläre Studienzeit 5 Semester (4 Vorlesungssemester mit jeweils 15 ECTS, 1 Thesis-Semester).

Frage: Was kostet das Masterstudium Medizintechnik - Regulatory Affairs? Was kosten die einzelnen CAS-Module?
Antwort: Siehe dazu die Kostenaufstellung unter "Fakten" HIER

Frage: Zu welchen Zeiten muss ich für das Studium verfügbar sein? Wie oft muss ich vor Ort sein? Gibt es bei dem Studium auch Online-Anteile?
Antwort: tba./ Sprechen Sie uns gerne persönlich an!

Frage: Wann startet jeweils das Studium / die einzelnen Module und wie lange dauern sie?
Antwort: Der Studienstart ist regulär jeweils zum Sommersemester, das im März beginnt. Die ersten Veranstaltungen finden in der Regel ab Mitte März statt. Dieser Startzeitraum gilt für alle Module im Sommersemester. Der Abschluss des Semesters mit den Prüfungen liegt in der Regel im Juli. Das Wintersemester beginnt offiziell jeweils im September. Die ersten Veranstaltungen und damit auch die einzelnen Module des Wintersemesters starten in der Regel jedoch erst Anfang Oktober. Der Abschluss liegt hier in der Regel im Februar des darauffolgenden Jahres.

Frage: Wo finden die Präsenzanteile statt?
Antwort: Am Hochschulcampus Tuttlingen, Kronenstraße 16, 78532 Tuttlingen 

Frage: Wo muss ich mich bewerben?
Antwort: direkt beim Studiendekan:
Prof. Dr. med. Michael D’Agosto
E-Mail: michael.dagosto(at)hs-furtwangen.de
Tel.: +49.7461.1502-6640

MEHR LESEN