Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

HochschulcampusTuttlingen // Powered by Industry

Studieninhalte

Vom Werkstoff zum High-End-Produkt

Das siebensemestrige Studium der Werkstoff- und Fertigungstechnik basiert auf ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen und bietet im Hauptstudium zahlreiche Wahlmöglichkeiten zur Vertiefung in „Werkstofftechnik“ und in „Fertigungsverfahren“, an.

Ziel Ihres Studiums ist es, dass Sie das Produkt und seine Eigenschaften sowie dessen Herstellungsprozess als Ganzes betrachten. Sie lernen die Nutzung und das Design neuer Werkstoffe und deren industriegerechte Anwendung kennen und erlangen detailliertes Wissen über verschiedene Fertigungstechnologien, Fertigungsmaschinen und Fertigungsanlagen. Dadurch können Sie als Ingenieur in Ihrem späteren Berufsleben Werkstoffe von deren mikroskopischem Aufbau bis hin zum High-End-Produkt ebenso wie relevante Fertigungsverfahren optimieren, managen oder entwickeln.

Studienschwerpunkte

  • Materialkunde und -prüfung, Werkstoffkunde
  • Metalle, Kunststoffe, Keramik
  • Oberflächen- und Fertigungstechnik
  • Pulvermetallurgie
  • Leichtbauwerkstoffe und Leichtbautechnik
  • Biomedizinische Werkstoffe
  • Konstruktion
  • Qualitätssicherung
  • Schadenskunde, Umwelt- und Recyclingtechnik
  • Zerspanungstechnik
  • Generative Fertigung
  • Werkzeugmaschinen
  • Lasermaterialbearbeitung
  • Gießereitechnik

Vertiefungs- und Wahlmöglichkeiten

  • Werkstoffe
  • Fertigungsverfahren

Praxisnah und zukunftsweisend: Das Werkstoff- und Fertigungstechnik-Studium "Powered by Industry"!

Am Hochschulcampus Tuttlingen studieren heißt, studieren "Powered by Industry"! Mehr als 100 Unternehmen bilden die Studierenden gemeinsam mit der Hochschule aus. Als Studentin oder Student erhalten Sie deshalb ein Studium der besonderen Art: Bereits ab dem ersten Semester wirkt sich die Kooperation mit der Industrie auf die Praxisnähe aus:

  • Praktika in den Laboren der Fakultät und in Unternehmen
  • Einführung in das Fachgebiet Werkstoff- und Fertigungstechnik in fünf Unternehmen
  • Ringvorlesungen mit Experten aus der Industrie
  • Mentoring durch Fach- und Führungskräfte aus der Industrie
  • Projekte, zum Beispiel Anwendung von additiver Fertigung in der Medizintechnik und Wahlprojekte mit der Industrie

  • Grundlagenpraktika, z.B.  zerstörende- und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung oder Fügetechnik
  • Praktika in Analytischen Methoden der Materialprüfung oder Zerspanungstechnik
  • Praxissemester und Thesis-Arbeit in einem Unternehmen weltweit